TDM 850 (3VD) - Diesmal eine etwas größere Baustelle

Irgendwann musste es mal kommen. 2018 - nach 24 Jahren - war es dann soweit

In den letzten Jahren hatte ich der TDM schon einige Neuteile spendiert, der Wechsel war aber bisher eine überschaubare Angelegenheit.


  • Simmerringe an der Vorderrad-Gabel
  • Neuer Kettensatz inkl. Ritzel
  • Neue Bremsleitungen (Stahlflex vorne und hinten) inkl. neuer Bremsflüssigkeiten
  • Neue Bremsbeläge hinten, Bremsscheibe hinten ist noch OK
  • Neue Bremse vorn (Bremsscheiben und Beläge)
  • Neuer Vorder- und Hinterreifen
  • Innenleben des Benzinhahns komplett erneuert


Aber in diesem Jahr wollte sie nicht so richtig. Wie sich heraustellen sollte gab es gleich mehrere Dinge, die zu reparieren waren.


  • Die Vergasermembrane des rechten Vergasers hatte ein ca. 7 mm großes Loch
  • Da die Vergasernadel und der -Stock auch schon recht mitgenommen aussahen habe ich den Vergasern ein komplett neues Innenleben spendiert. Alle alten Teile wurden gegen Neuteile ausgetauscht
  • Beim Kompressionstest musste ich feststellen, dass der linke Zylinder 12 bar, der rechte jedoch nur 6 bar aufwies. Da kein Wasser- oder Ölverlust auftrat konnten es nur die Ventile sein.
  • Die Zündspule inkl. Zündkabel und Zündkerzenstecker mussten auch durchgemessen werden, da der Motor nicht richtig lief. Auf deutsch gesagt: er lief wie ein Sack Nüsse und knallte andauernd in den Auspuff respektive Vergaser.

Also hieß es, die TDM musste erst einmal auseinander genommen werden.


... und ja, das ist eine Klo-Rolle - hinten auf der TDM. Schön verpackt in hellblau mit goldenem Schleifchen, wie es sich halt gehört. Diese Rolle hat schon eine Menge gesehen. Wer genau hinschaut, sieht die Rolle auch am Polarkreis, auf Sardinien usw.



 

Zerlegen der TDM 850 (3VD)

Zusammenbau TDM 850

Überholen des Zylinderkopfes

Zerlegen der Vergaser

Zusammenbau der Vergaser

Vergaser synchronisieren

Zündspule durchmessen

Schrauber-Latinuum

Downloads