Elektronischer Lenkungsdämpfer CBR 1000 RR (SC59) an Suzuki GSX 1200 Katana

Honda CBR 1000 RR (SC59) HESD-Lenkungsdämpfer der zweiten Generation

Funktion des Dämpfungssystems bei der Honda CBR 1000 RR

Anders als die meisten bisherigen Lenkungsdämpfer von Honda aber auch die meisten anderen Lenkungsdämpfer am Markt hat dieser elektronische Lenkungsdämpfer von Honda keine festgelegten Dämpfungseigenschaften.

Bei der Honda Fireblade (CBR 1000 RR) wird der Dämpfer in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit und Beschleunigung automatisch von der Fahrzeugelektronik gesteuert, so dass für verschiedene Dämpfungsleistungen bei unterschiedlichsten Fahrbedingungen gesorgt ist. Dafür steuert im Lenkungsdämpfer eine lineare Magnetspule den Ölfluss durch das System. Mit zunehmender Dämpfung wird der Ölfluss entsprechend zwischen den beiden Seiten der Kammer beschränkt. Dies führt zu einer sanften, aber sehr effektiven Begrenzung bzw. Dämpfung. Ist das Hauptventil voll geöffnet wird die Dämpferwirkung minimal.


Die Abbildung zeigt den Lenkungsdämpfer der Honda Fireblade CBR 1000 RR (SC59) - hier mit Orignal Halterungen, die jedoch nicht zum Einsatz kommen sollten.


Herkömmliche hydraulische Lenkungsdämpfer verbessern die Stabilität bei hoher Geschwindigkeit, machen die Lenkung bei geringer Geschwindigkeit jedoch unnötig schwer.

Beim HESD-System (Honda Electronic Stearing Damper) der CBR 1000 RR lässt sich die Dämpfkraft auch während der Fahrt einfach anpassen. Dadurch wird die Stabilität bei hoher Geschwindigkeit, durch Minimierung plötzlicher Lenkeinschläge verbessert, während die Lenkung bei niedriger Geschwindigkeit dennoch leichtgängig bleibt.

Kapitel - Lenkungsdämpfer

Infos zur Suzuki Katana

Studien zur Suzuki Katana

Downloads Suzuki Katana