Bau eines Wasserbeckens aus Edelstahl oder
"Happy Wife - Happy Life"

Leitungen und Verkabelungen

Für die Auswahl der Leitungen, Pumpe, Filter usw. habe ich dann erst einmal eine Vielzahl an Infos zusammengesucht. Wichtig war, dass bei den zu überbrückenden Längen von 10 - 15 m Leitungen mit entsprechend großem Durchmesser genutzt wurden. Ansonsten ist der Druckabfall immens und es kommt nahezu nichts mehr am Einlass an.
Bei 2 Einlässen mit sehr großen Wegdifferenzen zur Pumpe (2,5 m und 10 m), habe ich von vornherein Ventile eingeplant, um einen "hydraulischen Abgleich" herstellen zu können.
Außerdem kann damit auch unterschiedlicher Druck auf den jeweiligen Einläufen eingestellt werden, zur Not auch mal ein Einlass komplett abgestellt werden (falls Reparaturen anfallen).
Zudem musste natürlich auch eine Pumpe her, die nicht zu groß dimensioniert war (also riesiger Stromfresser), jedoch auch nicht zu klein, damit das Wasser entsprechend 2 - 3 mal pro Tag durch den Filter zirkulierte (bei durchschnittlich ungefähr 4 - 5 Stunden Laufzeit pro Tag).
Alle Leitungen sind Druck- und Saugleitung und bis -25 °C kältebeständig. Der von mir gewählte Durchmesser ist 2 Zoll mit Innendurchmesser von 50 mm. Obwohl ich erst gedacht habe, der Durchmesser könnte evtl. doch zu groß sein, sollte sich die Wahl als optimal herausstellen.

Alle Leitungen und das notwendige Zubehör habe ich von dem Teichspezialisten Naturagart bezogen.

Kapitel - Wasserbecken

Andere Beschäftigungen

SmartProjects